Home  |  IT

VIVOPustertal VIVOPustertal

Suche Finden Sie Ihre Unterkunft ... von preiswert bis exklusiv
Ihre Suchanfrage
Unsere TOP-Angebote!
Hotel FischerHotel Fischer Goldener Herbst in Südtirol
zum Angebot
Ferien & Wellnesshotel WindscharFerien & Wellnesshotel Windschar 4 Kuscheltage zum Vorzugspreis
zum Angebot
Alle Angebote im Pustertal

Das Reiseportal mit Informationen zum Martinstag im Pustertal

Martinstag im Pustertal
Martinstag
Der Martinstag wird nicht nur in den Pustertaler Ortschaften gefeiert, sondern in ganz Südtirol…

Der Martinstag im Pustertal

   
Die Kinder in Südtirol lernen sie bereits im Religionsunterricht in der Schule: die Geschichte des hl. Martin, der in ritterlicher Art seinen Mantel mit einem Bettler teilte. Ihm zu Ehren wird am 11. November auch der Martinstag veranstaltet, ein Brauch, der auf eine lange Tradition zurückblickt.

Der hl. Martin von Tours, der dritte Bischof von Tours, ist nicht nur in der katholischen Kirche einer der bekanntesten Heiligen, sondern wird auch in der orthodoxen, anglikanischen und evangelischen Kirche verehrt.

Die Geschichte
Im tiefsten und kalten Winter teilte der Soldat Martin mit einem Bettler seinen roten Mantel, damit dieser nicht so sehr frieren musste. In der gleichen Nacht erschien ihm im Traum Jesus, der denselben Mantel trug, wie ihn Martin dem Bettler gegeben hatte. Jesus sage: „Martinus, der noch nicht getauft ist, hat mich mit diesem Mantel bekleidet.“ Dieser Traum bewirkte, dass Martin sich taufen ließ und Priester wurde.

Die Bräuche
Der wohl bekannteste und bei Kindern beliebteste Martinsbrauch ist der Martinsumzug. Dabei ziehen Kinder mit selbst gebastelten bunten Laternen durch die Straßen Ihres Heimatortes und singen traditionelle Lieder. Mancherorts wird auch die Geschichte des hl. Martins nachgespielt. Zum Schluss wird meist das Martinsfeuer entzündet, welches symbolisch Licht ins Dunkel bringen soll, wie damals das vorbildhafte Verhalten von Martin von Tours.

Ein weiterer Brauch ist der der Martini-Gans. Diese Tradition stammt von folgender Geschichte: Der hl. Martin versteckte sich in einem Gänsestall, als er zum Bischof ernannt werden sollten. Die Gänse fingen daraufhin aber erschrocken an herumzufliegen und zu schnattern, weshalb Martin gefunden wurde. Zur Martini-Gans wird traditionell ein Glas Wein gereicht, denn auch für diesen ist der 11. November ein besonderes Datum: Aus Most wird nun ganz offiziell Wein.

Themenvorschläge...


Urlaubspezialisten
UrlaubspezialistenWählen Sie aus einem bunten Angebot an Themen aus ...
mehr
Tracht
Die TrachtNa, wissen Sie schon alles über die berühmte Südtiroler Tracht?
mehr
Ostertraditionen
OstertraditionenAuch zu Ostern gibt es einige Bräuche im Pustertal ...
mehr
Sternsinger
Die SternsingerTraditionen zur Weihnachtszeit miterleben ...
mehr
 

Weitere Infos und Unterkünfte im Pustertal...


Unterkünfte Weiterführende Links Kurzinfos im A-Z
Unterkunft Pustertal

Unsere TOP-Unterkünfte!

NewsletterNewsletter bestellen
E-Mail

 
Einer der zahlreichen Bräuche im Pustertal im Osten Südtirols ist der Martinstag, welcher zu Ehren des hl. Martins von Tours stattfindet.
Pustertal