SessionImage

x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

Home  |  IT
MMM Roca – Neueröffnung Sommer 2024 – Bergstation Helm, Hochpustertal
MMM Roca
MMM Roca in der alten Bergstation am Helm im Hochpustertal
Das Museum erzählt über das extreme Fels- und Eisklettern …
Unsere TOP-Angebote!
Hotel SchererHotel Scherer Sommererwachen mit der Familie
zum Angebot
Alle Angebote im Pustertal

MMM Roca – das neue und letzte Messner Mountain Museum

   

Neueröffnung Sommer 2024


Es ist das neueste Juwel in der Reihe der Messner Mountain Museen und gleichzeitig auch die Vollendung einer 30-jährigen Vision, der Abschluss eines Lebenswerkes und wie Reinhold Messner selbst sagt, seines „15. Achttausender“: die Eröffnung des MMM Roca im Sommer 2024 am Helm im Hochpustertal.

Bilder zum Messner Mountain Museum Roca am Helm

AusblickBlick Mmm RocaHelmReinhold MessnerWinter

Roca – der Fels


„Roca“ ist das spanische und ladinische Wort für „Fels“ – und genau das wird im MMM Roca am Helm auf 2.050 m Meereshöhe auch zum Thema gemacht: das Felsklettern, von den Anfängen im Elbsandstein bis zu den großen, teils auch sehr gewagten, Free-Solo-Touren von heute. Ängste, Nahtoderfahrungen, Exposition – all dies gehört zum Klettern in großen Felswänden dazu – und wird im MMM am Helm bei Sexten präsentiert.

Der Standort – Helm


Schon 2019 ist Reinhold Messner an die 3 Zinnen AG mit seiner Idee herangetreten, am Helm sein letztes Museum zu errichten. Als dann, mit Inbetriebnahme des neuen „Helmjet“ 2020, die alte Bergstation überflüssig wurde, stand der Umsetzung nichts mehr im Wege. Der Standort Sexten / Helm ist perfekt – auch allein schon deshalb, da im Hochpustertal und rund um die Drei Zinnen seit über 150 Jahren Klettergeschichte geschrieben wird.

Besondere Highlights im MMM Roca


Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die „Goddess of Protection“, eine Bronzestatue aus dem Himalaya. Sie ist nicht nur irgendeine Bronzestatue, sondern sie symbolisiert die lebenswichtige Absicherung, die beim extremen Fels- und Eisklettern seit bald 200 Jahren diskutiert wird. Neben dieser Schutzgöttin wird das großflächige Verglasungselement als „Landschaftsfenster“ zu einem besonderen Highlight. Durch dieses kann man die umliegende Bergwelt mit der berühmten „Sextner Sonnenuhr“ wunderbar betrachten.

Nachhaltigkeit beim Bau des MMM Roca


Die nachhaltige Umgestaltung der alten Bergstation (der Helmbahn Sexten) in das MMM Roca wurde durch die 3 Zinnen AG ermöglicht. Sie sanierte das Gebäude, welches seit 2020 nicht mehr genutzt wurde, und stellte es für dieses neue Museum von Reinhold Messner zur Verfügung. Mit dem Umbau dieser ehemaligen touristischen Einrichtung in einen neuen kulturellen Anziehungspunkt stellt der Bau ein beispielhaftes Upcycling dar. Die Architektin Ulla Hell von Plasma Studio legte besonderen Wert darauf, das eher raue Erscheinungsbild des ursprünglichen Gebäudes zu bewahren und gleichzeitig das Museum harmonisch in die Landschaft einzufügen.

Drei MMM im Pustertal


Allein im Pustertal ist das MMM Helm / Roca nun das dritte der Messner Mountain Museen. Zwei, das MMM Ripa und das MMM Corones, befinden sich in Bruneck. MMM Ripa ist in Schloss Bruneck untergebracht und den Bergvölkern gewidmet, MMM Corones am Kronplatz und hat den traditionellen Alpinismus zum Thema.

Lage und Anreise


Lage und Anreise Das MMM Roca befindet sich auf der Bergstation Helm im Hochpustertal – inmitten der Dolomitenregion Drei Zinnen.


Wie erreicht man das MMM Roca


Man erreicht das Messner Mountain Museum Roca am Helm über die Umlaufbahn „Helmjet“ von Sexten oder über die Kabinenbahn Vierschach bei Innichen aus. Ein interessantes Ausflugsziel also auch für Tagestouristen. Obwohl sowohl in Sexten als auch in Vierschach bei den Talstationen genügend Parkplätze zur Verfügung stehen ist die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ideal. Direkt bei der Talstation Vierschach gibt es eine Haltestelle der Pusterer Bahn und auch Sexten ist mit öffentlichen Buslinien bequem erreichbar.

Zur Fahrplansuche




Wer ist Reinhold Messner? Interessante Fakten:


  • Reinhold Messner ist ein berühmter Extrembergsteiger.
  • Er wurde am 17. September 1944 in Südtirol (Italien) geboren.
  • Bereits als 5-jähriger bestieg er in Begleitung seines Vaters den ersten Dreitausender.
  • Er war der erste Mensch, der alle 14 Achttausender bestieg, ohne zusätzlichen Sauerstoff.
  • Reinhold Messner hat zahlreiche Expeditionen unternommen: die Durchquerung der Antarktis, der Wüsten Gobi und Takla Makan, die Längsdurchquerung Grönlands.
  • Er hat über 60 Bücher verfasst, die sich mit seinen Abenteuern und Erfahrungen im Bergsteigen befassen.
  • Er gründete die Messner Mountain Museen (MMM): sechs Museen an einzigartigen Standorten in Südtirol, die sich der Bergkultur und dem Bergsteigen widmen.
  • Er gründete gemeinsam mit seiner Frau Diane und mit Sherpa Lhakpa Sonam ein Museum in Nepal, welches zur Messner Mountain Heritage zählt.
  • Heute setzt sich Messner aktiv für den Umweltschutz ein, engagiert sich für den Schutz der Bergregionen, ist Storyteller, hält Vorträge und ist vor allem auch bei Podiumsdiskussionen sehr gefragt.


Kontakt:
Konsortium 3 Zinnen Dolomites
Schattenweg 2/F
I – 39038 Innichen – Vierschach
Tel: +39 0474 710355

Themenvorschläge...


MMM Ripa
MMM RipaBesuchen Sie auch dieses Messner Mountain Museum ...
mehr
MMM Corones
MMM CoronesAuch dieses befindet sich auf über 2.000 m Meereshöhe …
mehr
Sexten
SextenDer beliebte Dolomiten-Urlaubsort nahe der Drei Zinnen …
mehr

Weitere Unterkünfte in der Ferienregion Hochpustertal ...


Unterkünfte Hotels nach Sternen Angebote Themenhotels

Weitere Unterkünfte im Pustertal...


Art der Unterkünfte: Hotels nach Sternen:
Unterkünfte nach Verpflegung:
Themenurlaub:
Unterkunft Pustertal Unsere TOP-Unterkünfte!
NewsletterNewsletter bestellen
E-Mail

 
Newsletter
Unterkünfte
 
Pustertal