Home  |  IT

VIVOPustertal VIVOPustertal

Suche Finden Sie Ihre Unterkunft ... von preiswert bis exklusiv
Ihre Suchanfrage
Unsere TOP-Angebote!
Hotel StrasserwirtHotel Strasserwirt Osttirol á la Card
zum Angebot
Hotel TrenkerHotel Trenker Spätsommer am Pragser Wildsee
zum Angebot
Alle Angebote im Pustertal

Entdecken Sie eine der schönsten Almen im Winter: die Fane Alm bei Vals

Winterwanderung Fane Alm
Winterwanderung Fane Alm
Das schönste Almdorf Südtirols ist auch im Winter ein Traum…

Winterwanderung Fane Alm

Es ist ein Ort, von dem man gar nicht mehr weg möchte. Ein Ort, mit eigenem Charme, ganz ohne Leuchtreklamen und ohne Massentourismus. Urig, wildromantisch, zeitlos – ein paar Holzhütten, ein Kirchlein und zwei Almschenken – mitten in der Natur. Mehr gibt es hier nicht. Aber mehr braucht es auch nicht …

Fast fühlt es sich so an, als wäre man in einer anderen Zeit gelandet. Hier in der Abgeschiedenheit, in der unberührten Natur der Fane Alm können sich Körper, Geist und Seele erholen und ihre Kraftreserven wieder aufstocken. So ist es nicht verwunderlich, dass die Fane Alm in der Ferienregion Gitschberg Jochtal zu den beliebtesten Ausflugszielen in Südtirol zählt – und das Sommer wie Winter.

Die Wegbeschreibung:
Für Ihre Wintertour starten Sie bei den Parkplätzen des Skigebietes Jochtal bei Vals. Von dort geht es auf einem breiten Schneeweg taleinwärts bis zur Almschenke Kurzkofelhütte – hier können Sie sich auch eine Rodel für den Rückweg ausleihen. Weiter geht es dem „Milchweg“ entlang, der Sie zunächst durch einen winterlich-verschneiten Nadelwald und später einen steil ansteigenden Forstweg hinaufführt. Achten Sie bitte auf Gegenverkehr, hier können Ihnen gegebenenfalls Rodler entgegenkommen.
Nach zahlreichen Rechtsbiegungen ist es endlich soweit: Der Weg wird flacher, der Wald lichtet sich und hinter den Felsen tut sich eine Talmulde auf, in welcher die Fane Alm mit den Blockhütten und dem Kirchlein liegt.

Nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter kann man sich hier kulinarisch verköstigen lassen: Für den hungrigen Wanderer gibt es zwei Einkehrmöglichkeiten. Gerastet und gestärkt geht es dann wieder auf denselben Weg zurück zum Ausgangspunkt. Wer schlau genug war, hat sich bei der Kurzkofelhütte eine Rodel ausgeliehen oder seine eigene mitgebracht und hat nun das herrliche Vergnügen durch den Schnee zu sausen. Alle anderen stärken die Beinarbeit und gehen zu Fuß.

Die Eckdaten zur Winterwanderung:
Start: Vals, Parkplatz Skigebiet
Dauer: zw. 2 – 3,5 h (je nachdem ob mit oder ohne Rodel)
Strecke: zw. 5 - 10 km (je nachdem ob mit oder ohne Rodel)
Höhenunterschied: 380 m

Themenvorschläge...


Fane Alm
Fane AlmEin kleines Juwel verbirgt sich auf 1739 m Höhe ...
mehr
Tipps sichereres Winterwandern
Tipps sichereres WinterwandernGehen Sie auf Nummer sicher mit wertvollen Tipps ...
mehr
Vals
ValsVals steht für Tradition, Kultur und Alpine Lebensfreude ...
mehr
 

Weitere Infos und Unterkünfte im Pustertal...


Unterkünfte Kurzinfos im A-Z  
Unterkunft Pustertal

Unsere TOP-Unterkünfte!

NewsletterNewsletter bestellen
E-Mail

 
Verträumt liegt es da, das Almendorf Fane bei Vals. Ein Ausflug dorthin lohnt sich auch im Winter.
Pustertal